Increase font size Decrease font size
 

SIG Sauer M400 TREAD: preiswertes AR-15 für den US-Markt – erster Schießtest und exklusives Video!

SIG Sauer M400 TREAD halbautomatische Büchse in der Einstiegsklasse

The New Face of Freedom... Das M400 TREAD ist das erste AR-15 von SIG Sauer in der Einstiegsklasse. Im Basismodell kommt es auf den US-Markt zum konkurrenzfähigen Preis von nur 951,- Dollar. Dabei verfügt die Büchse über viele interessante Funktionen und ein komplettes Sortiment an erschwinglichen Komponenten, Zubehör und Visieren. Unser Teammitglied Franco durfte das neue Gewehr bei der SIG Sauer Academy bereits ausführlich testen.

Das Team von all4shooters.com // Franco P.

Unter dem Motto "New Face of Freedom" hatte SIG Sauer die Einführung seines Einsteigergewehrs M400 TREAD auf Basis des M400 Modern Sporting Rifle (MSR) angekündigt und wir waren live dabei. Der brandneue Halbautomat verwendet ein direktes Gasdruckladesystem ("Direct Gas Impingement"), ähnlich der traditionellen AR-Plattform, mit Drehkopfverschluss.

Das zigste Gewehr für den kleinen Mann "mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis"? 

Der Halbautomat SIG Sauer M400 TREAD mit 3 Magazinen.
Das SIG Sauer M400 TREAD in der Basiskonfiguration. Nur BUIS und Leuchtpunktvisier wurden hinzugefügt.

Wie von SIG Sauer zu erwarten, gibt es kein vergleichbares Produkt. Mit 951,- US-Dollar (UVP) ist das M400 Tread ein kompromissloses, hochwertiges Premiumgewehr – allerdings zu einem erschwinglichen Preis. 


Wie Tom Taylor, Chief Marketing Officer und Executive Vice President von SIG, erklärt, steckt das neue Gewehr "voller Innovationen und Flexibilität und macht keine Abstriche bei der Qualität, die unsere Kunden von SIG verlangen."

 

Das Basismodell wartet mit vielen attraktiven Funktionen auf, die es für die Produkte anderer Hersteller üblicherweise nur als ziemlich teure Aufrüstung gibt.

Das Gewehr SIG Sauer M400 TREAD mit montiertem ROMEO5 Leuchtpunktvisier.
Das M400 TREAD, das wir getestet haben, war mit einem SIG Sauer Electro Optics ROMEO5 Leuchtpunktvisier ausgestattet.

Insbesondere kommt der Halbautomat werksseitig mit einem freischwingenden M-LOK Handschutz aus Aluminium, der für verbesserte Präzision sorgt. Das M400 TREAD verfügt über einen 16-Zoll-Edelstahllauf mit 1:8-Drall (eine Premiere für Gewehre von SIG Sauer, deren Drall normalerweise 1:7 beträgt). Es ist im populären Kaliber 5,56 mm NATO und für die Montage von Visieren vorbereitet – also "optics ready". 


Das untere Gehäuse (Lower Receiver) ist komplett beidseitig bedienbar, hat einen polierten/hartbeschichteten Direktabzug und einen 6-stufigen Teleskopschaft vom Typ Magpul SL-K. Dieser lässt sich also ganz einfach individuell für jeden Schützen einstellen. Das obere Gehäuse (Upper Receiver) nutzt ein mittellanges Gassystem.

Sehen Sie sich unser exklusives all4shooters Video an: erstes Probeschießen mit dem brandneuen SIG Sauer M400 TREAD

Das Wichtigste: Das M400 TREAD wurde so entwickelt, dass es quasi "mitwächst". Denn zum Launch des Halbautomaten hat SIG Sauer auch ein umfassendes Sortiment an speziellem Zubehör geschaffen. Damit kann das Gewehr ganz individuell gestaltet werden – customize your rifle!


Das TREAD-spezifische Zubehör erfordert keine proprietären Werkzeuge oder Schulungen des Büchsenmachers. Es umfasst sowohl einen 13" als auch 15" langen, ultraleichten M-LOK Vorderschaft, der Zubehör und Picatinny-Schienen direkt aufnehmen kann, einen "Three Prong Flash Hider" Mündungsfeuerdämpfer, einen beidseitig bedienbaren Ladehebel aus Flugzeugaluminium und ein duales Spannbolzendesign sowie ein SIG Sauer Electro Optics ROMEO5 Leuchtpunktvisier mit 2MOA-Punkt (10 Beleuchtungseinstellungen), MOTAC und einer Batterielebensdauer von 50.000 Betriebsstunden.

Der 16-Zoll-Edelstahllauf des Gewehrs SIG Sauer M400 TREAD.
SIG Sauer M400 TREAD: Der freischwingende 16-Zoll-Edelstahllauf hat einen 1:8-Drall. Der Mündungsfeuer-dämpfer fällt sofort ins Auge.
Patronenkammer des SIG Sauer M400 TREAD zeigt Patrone.
Das SIG Sauer M400 TREAD verwendet klassisch ein direktes Gasdruckladesystem.

Weiteres Zubehör sind die einfach zu installierende und schnell einsetzbare/einstellbare manuelle Visierung (Flip-Up Sights), ein M-LOK Kornadapter aus leichtem Aluminium, M-LOK Griff-Kits in verschiedenen Konfigurationen aus hochfestem Polymer und ein werksseitig aufgerüsteter Direktabzug mit geradem Abzugszüngel.

Aber warum bietet SIG Sauer gerade jetzt in den USA ein AR-15 Modell für Einsteiger an?

Flip-Up Kimme des Gewehrs SIG Sauer M400 TREAD
Die schnell einsatzbereite Flip-Up Visierung sind mit dem ROMEO5 Leuchtpunktvisier abgestimmt.
Bedienelemente des SIG Sauer M400 TREAD
Alle Bedienelemente des SIG Sauer M400 TREAD sind beidseitig benutzbar.

In den USA gibt es den Trend, möglichst preisgünstige MSR-Büchsen anzubieten – das ist ein Versuch, gegen die Gewehre vom Typ AK anzutreten. Viele dieser AR-15- und M4-Varianten werden zu Preisen unter 500,- US-Dollar verkauft. Viele argumentieren, dass das MSR das Schlaraffenland der Modularität ist und dass es doch immer noch möglich ist, diese Waffen "auszubauen und zu individualisieren". Das trifft aber unterhalb der 500-Dollar-Marke ohne Spezialteile, bei mäßiger Qualität und fragwürdiger Materialherkunft nicht mehr zu. Das war nicht der Weg, den SIG Sauer gehen wollte!

Teleskopschaft der SIG Sauer M400 TREAD halbautomatischen Büchse
Das SIG Sauer M400 TREAD verwendet einen 6-stufigen Teleskopschaft vom Typ Magpul SL-K.
Der optionale, senkrechte Handgriff des SIG Sauer M400 TREAD
Der optionale, senkrechte Handgriff des SIG Sauer M400 TREAD wird mittels weiterem M-LOK-Zubehör angebracht.
M-LOK Handschutz des SIG Sauer M400 TREAD
Der M-LOK Handschutz des SIG Sauer M400 TREAD ist in der Basiskonfiguration schon dabei.

SIG Sauer hat erkannt, dass es einen Markt für ein AR-Gewehr für Einsteiger zu einem vernünftigen Preis gibt, weigert sich aber, an einem "ruinösen Preiswettbewerb" teilzunehmen, der zu schlechten Produkten für den Käufer führt.


SIG geht bei den Grundmaterialien und der Technologie keinerlei Kompromisse ein. Deshalb bietet der Hersteller eben auch eine Basisplattform an, die dank der wohlbekannten Modularität von SIG beliebig ausgebaut werden kann – die M400 TREAD.


Das TREAD bietet in Kombination mit seinem Markenzubehör sowohl Premiumprodukte von SIG Sauer als auch budgetschonende Preise. Und es ermöglicht es seinen Besitzern, ihr Gewehr einfach und erschwinglich entsprechend den eigenen Präferenzen maßgeschneidert zu konfigurieren.

Und wie schlägt sich das brandneue SIG Sauer M400 TREAD auf der Schießanlage?

Schiesstest mit dem SIG Sauer M400 TREAD
Der absolute Wahnsinn! Mit dem M400 TREAD auf der Schießbahn "Area 51" der SIG Sauer Academy.

Wir hatten die Möglichkeit, das neue M400 TREAD bei der SIG Sauer Academy im Rahmen einer Einführungsveranstaltung in einem sehr kleinen, erlesenen Kreis auf der Schießanlage zu testen. Dabei haben wir sowohl statisch – auf die Treffgenauigkeit fokussiert – als auch in actiongeladenen, dynamischen Drills auf Ziele aus Stahl und Papier und auf Entfernungen von wenigen Zentimetern bis Hunderten von Metern geschossen.


Für unseren speziellen, zeitbegrenzten Kurs haben wir die gesamte Area 51 Schießanlage genutzt. Dabei wurde aber nicht nur die Performance der M400 TREAD getestet, sondern auch unsere eigene Leistungsfähigkeit auf Herz und Nieren geprüft.

Trefferbild einer 5-Schussgruppe mit dem SIG Sauer M400 TREAD auf 100 yards (91,4m)
SIG Sauer M400 TREAD: Das Trefferbild kann sich ja wohl sehen lassen...

Alles in Allem zeigt das M400 TREAD hervorragende Trefferbilder. Bei 5-Schuss-Gruppen mit der SIG Sauer Elite Performance .223 Rem. 55gr FMJ im Liegendanschlag beim Schießen vom Boden auf 100 Yards Entfernung mit dem Leuchtpunktvisier SIG Sauer ROMEO5 schafften wir einen 24 mm-Streukreis.


Bei Hunderten von abgefeuerten Schüssen haben wir nicht einen einzigen Fehler festgestellt und keine Störung gehabt. Und das SIG Sauer M400 TREAD ist wirklich angenehm in Bedienung wie auch Handling, hat einen sanften Rückstoß und ist ergonomisch nahezu perfekt. Obwohl am Pistolengriff schon ein paar Stellen an den Fingern gescheuert haben – vermutlich aber nur, weil die Gewehre, die wir getestet haben, aus der Nullserie stammten.

Schiessen mit dem SIG Sauer M400 TREAD Gewehr
Die SIG Sauer M400 TREAD liegt gut in der Hand, ist angenehm zu bedienen und schießt präzise. Wir sind schon jetzt absolut überzeugt!

Außerdem fiel uns auf, dass bei den intensiven Schießszenarien der Kontaktbereich des M-LOK Handschutzes mit dem Lauf ganz vorne am Upper Receiver extrem heiß wurde. Der Handschutz selber wird dabei zwar warm, aber nicht unerträglich warm. Das Tragen von Schießhandschuhen löst natürlich beide Probleme. Und das ist bei intensiven Schießübungen ja sowieso sinnvoll!

SIG Sauer M400 TREAD: Das neue Volksgewehr für die USA?

M400 TREAD-spezifisches Zubehör von SIG Sauer
Das M400 TREAD-spezifische Zubehör von SIG Sauer ist umfangreich und bietet alles, was das Herz begehrt.
Das gesamte derzeit erhältliche Zubehör für das SIG Sauer TREAD in einem Händlerkoffer präsentiert…
Das gesamte derzeit erhältliche Zubehör für das SIG Sauer TREAD in einem Händlerkoffer präsentiert…

Das spezifische M400 TREAD-Zubehör, das wir zusammen mit dem Gewehr getestet haben, hat Premiumqualität – das muss einfach erwähnt werden. Der Mündungsfeuerdämpfer verringert den ohnehin schon sanften Rückstoß des Halbautomaten effektiv und gestattet eine rasend schnelle, erneute Zielerfassung. Der Direktabzug ist exzellent, möglicherweise sogar der beste, den wir in dieser Preisklasse je ausprobiert haben. Die einstellbaren Klappvisiere sind aus Stahl (Back Up Iron Sight, kurz: BUIS) und sehr präzise gefertigt. Zudem gibt es das ROMEO5 Leuchtpunktvisier zum Schnäppchenpreis von 150,- US-Dollar!

Unsere Meinung ist absolut positiv. Selbst bei vollständiger Ausstattung mit Abzug, Ladehebel, Mündungsfeuerdämpfer, Schaft und ROMEO5 Leuchtpunktvisier kommt die Büchse für eine UVP unter 1.500,- US-Dollar. Diesen Preis verlangen Wettbewerber für Premiumgewehre, aber diese sind noch völlig „nackt“. Hier gibt’s dafür die volle Packung. Wir würden ja gern sagen, dass Sie sich doch einfach selbst von der M400 TREAD überzeugen sollen. 


Doch leider ist das Gewehr seitens SIG Sauer aktuell (noch) nicht für Europa geplant. Aber warten wir es ab! Ausgeschlossen ist es jedenfalls nicht, dass das SIG Sauer M400 TREAD den Sprung über den großen Teich schafft…


Weitere Informationen zum SIG Sauer M400 TREAD erhalten Sie direkt auf der Website des Herstellers.


Wir haben die SIG Sauer P320 X-Five, das modulare Flaggschiff der X-Series, mit auf den Schießstand genommen und ausgiebig getestet. Ob uns die modulare Matchpistole überzeugen konnte?

Diesen Artikel bewertenSIG Sauer M400 TREAD: preiswertes AR-15 für den US-Markt – erster Schießtest und exklusives Video! 5.0 (8 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren