Increase font size Decrease font size
 

Test: CZ 527 Varmint Repetierbüchse für die Jagd in .223 Remington

Das CZ 527 Varmint in .223 Remington in Patronenhülsen liegend

Seit Dekaden produziert Česká Zbrojovka aus Tschechien das bei Jägern und Schützen beliebte Gewehrmodell Brünner Fox. Heutzutage trägt die Repetierbüchse die Modellbezeichnung 527 und wird in vielen Varianten offeriert. Die Kollegen von caliber haben das CZ 527 Varmint im Kaliber .223 Remington für Sie getestet.

Das Team von all4shooters.com // Stefan Bader / caliber

Herzstück dieses schnittigen Repetiergewehrs aus Osteuropa ist ein kleines Mauser 98-System mit einer 15 mm durchmessenden Verschlusskammer, zwei Verriegelungswarzen und einen nicht-rotierenden langen Auszieher.


Der Ausstoßer ist beweglich am Kammerfang gelagert und bringt sich durch einen Schlitz mittig in der linken Verriegelungswarze in Position. Zum Entnehmen der Kammer mit weitgehend geschlossenen Schlösschen muss der große, mit Querrillen auf der Betätigungsfläche versehene Schlosshalter auf der linken Seite gedrückt und gleichzeitig der Verschluss nach hinten gezogen werden.


In die Systemhülse ist ein 610 mm langer Varmint-Lauf mit 25 mm Laufwurzeldurchmesser und 18 mm Mündungsdurchmesser eingeschraubt, der sich zum einen weniger rasch aufheizt und zum anderen eine geringe Vorderlastigkeit bei der Waffenbalance bewirkt.


Der Lauf weist eine Drall-Länge von 1-9" (228 mm) bei sechs Feldern und Zügen im Rechtsdrall sowie eine leicht hinterdrehte Mündung auf, was sie vor Beschädigungen schützen soll.

Der Schaft des CZ 527 Varmint in .223 Remington

Betätigen des Magazinschachts der CZ 527 Varmint in .223 Remington
Das weit aus dem Schacht herausragende, einreihige Stahlblech-Kastenmagazin für fünf Patronen lässt sich bei dem CZ 527 Varmint gut greifen.

Zwei Systemschrauben halten das System im Schaft. Der mit einer Kugel (Ø 18 mm) abschließende, leicht gekröpfte Kammerstengel in Höhe des Abzugs lässt sich gut greifen.


Der einteilige Schaft ist aus dunkelgrauem Schichtholz hergestellt und sowohl für Rechts- als auch Linksschützen gleichermaßen geeignet, weil er keine Schränkung aufweist. Der backenlose Hinterschaft misst lediglich 355 mm und ist damit etwas zu kurz geraten.


Die ein Zentimeter starke, passgenau angebrachte, schwarze Gummikappe ruht auf einer schwarzen Zwischenplatte am Schaftende. Der Pistolengriff hat kein Hersteller-Logo oder Griffkäppchen auf der Unterseite. Dafür verfügt er beidseitig über füllig gestaltete Handballenausformungen, die die Schusshand gut ausfüllen. 


Der 48 mm breite, auf der Unterseite plan ausgeführte Vorderschaft ist prädestiniert für das aufgelegte Schießen. Wer möchte, kann auch ein Zweibein an die bereits installierte Öse im Vorderschaft befestigen. Der komplette Schaft kommt ohne jegliche Fischhaut daher. 

Das Magazin der CZ 527 Varmint in .223 Remington
Der Magazinzubringer der CZ 527 Varmint ist mit dem Kaliber markiert.
Das CZ 527 Varmint in .223 Remington in rechter Seitenansicht
Der sauber verarbeitete Repetierer CZ 527 Varmint, hier mit Recknagel-Montage und Leupold VX-2-Zielfernrohr 2-12x40 bestückt.

Das brünierte, zur Reinigung zerlegbare Stahlmagazin nimmt in einreihiger Anordnung fünf Patronen auf. Um Verwechselungen zu vermeiden, wurde das Kaliber auf den Zubringer eingraviert.


Der mit Querrillen versehene Magazinauslöser sitzt auf der rechten Schaftseite in Form eines Drückers. Eine versehentliche Betätigung ist beinahe unmöglich. Zum leichteren Zugriff wurde der Schaft an diese Stelle ausgespart.


Allerdings erfordert es erheblichen Kraftaufwand, den Drücker zu betätigen. Aufgrund der Kapazität ragt das Magazin weit aus dem Schaft und schließt beinahe bündig mit dem Abzugsbügel ab. Aufgrund seiner Länge lässt sich das Magazin zum Einsetzen oder Entnehmen leicht greifen. Abzugsbügel und Abzugsblech sind aus einem Stück Metall gefertigt und ebenfalls als Oberflächenschutz matt brüniert.

Die Zwei-Positionen-Sicherung der CZ 527 Varmint Repetierbüchse 

Der Kammerfang des CZ 527 Varmint in .223 Remington
Der Kammerfang des CZ 527 Varmint in .223 Remington ist auf der linken Seite platziert und fällt groß aus. Hülsenkopf und -brücke sind mit einer 16-mm-Prismen-Schiene ausgestattet.
Der Schaft des CZ 527 Varmint in .223 Remington
Der backenlose Hinterschaft des CZ 527 Varmint in .223 Remington ist gerade ausgeführt und somit für Links- als auch Rechtshänger gleichermaßen gut geeignet. Der beidseitig gewölbte, steile Pistolengriff füllt die Schusshand gut aus.

Der trocken eingestellte Direktabzug löste bei einem Abzugsgewicht von 2.400 Gramm (Mittelwert aus fünf Messungen mit einer elektronischen Abzugswaage) aus. Wer es noch leichter wünscht, kann den französischen Rückstecher benutzen, der bei nur 730 Gramm auslöste.


Die glatt belassene, nicht beschichtete Abzugszunge misst 6 mm in der Breite und liefert einen aparten Kontrast zur schwarzen Oberflächenbeschichtung der anderen Metallteile des Gewehrs. Der große Abzugsbügel gestattet auch das Schießen mit Handschuhen in der kalten Jahreszeit. 


CZ-typisch kann der Widerstand, der Abzugsweg und Weg nach dem Auslösen eingestellt werden, wofür man aber System und Schaft voneinander trennen muss.


CZ bleibt seiner bekannten Zwei-Positionen-Sicherung treu, die an der rechten Hülsenseite angebracht ist. Entgegen aller anderen Hersteller wird bei CZ die Waffe bei Betätigung der Sicherung in Schussrichtung gesichert.


Für den Schießstand spielt diese Anordnung eine untergeordnete Rolle. Jagdlich kann diese ungewöhnliche Sicherungsmechanik bei einem nicht sehr damit vertrauten Schützen jedoch darüber entscheiden, ob man Beute macht oder mit leeren Händen nach Hause kommt. Mit etwas Übung kann lautlos gesichert und entsichert werden.

Das CZ 527 Varmint in .223 Remington zerlegt
Der anthrazitgraue Laminatschaft des CZ 527 Varmint in .223 Remington harmoniert gut mit dem matt brünierten System und Lauf und verleiht der Büchse ein ansprechendes Erscheinungsbild.

An der Position des Schlösschens ist erkennbar, ob das System gespannt ist oder nicht. Ein Signalstift in Verlängerung zur Schlagbolzenmutter wird vermisst. Aufgrund der niedrigen Bauart der Sicherung kann eine Optik sehr tief montiert werden.

Die Features des CZ 527 Varmint in .223 Remington
Ein stabiler 98er-Verschluss, Kastenmagazin mit hohem Fassungsvermögen und dicker Matchlauf sind die Features des CZ 527 Varmint.
Das CZ 527 Varmint in .223 Remington beim Testaufbau in voller Montur
Testaufbau: Das CZ 527 Varmint ruht in Benchrest-Auflagen, diverse Munitionssorten und das Geschwindigkeitsgerät komplettieren die Ausrüstung.


Auf der Systemhülsen-Oberseite wurde eine 16 mm breite Prismen-Schiene auf Hülsenkopf und Hülsenbrücke integral eingebracht. Damit können kostengünstige Aufkipp-Montagen verwendet werden.


Für die Erprobung montierten wir mit einer Recknagel-Montage ein Leupold VX-2-Zielfernrohr 2-12x40.

Die CZ 527 Varmint Repetierbüchse auf dem Schießstand

Das CZ 527 Varmint in .223 Remington gesichert
Im gesicherten Zustand (Hebel vorne) werden die Kammer und der Abzug blockiert.
Das CZ 527 Varmint in .223 Remington entsichert
Entsichert zeigt der Sicherungshebel Richtung Schaftende und ein rotes Piktogramm wird sichtbar.

Das Magazin ließ sich leicht bis zur maximalen Kapazität füllen. Während des Repetiervorgangs wurde die sonst übliche Führungsschiene an der Kammer vermisst. Wird der Kammerstengel nicht achsparallel zur Seelenachse repetiert, kann der Repetierweg schon mal etwas hakeln.


Völlig unabhängig vom Geschosstyp und Patronenlänge wurde von der 52 Grains- bis hin zur schwergewichtigen 75 Grains Laborierungen jede Munitionssorte ins Lager zugeführt. Zünden und Auswerfen gaben ebenfalls keinen Anlass zur Kritik.


Der Schaft ist für das Schießen über Zielfernrohr ausgelegt. Sowohl aufgelegt als auch im stehend freihändigen Anschlag, wie etwa im Schießkino, konnte die Schaftkontur punkten.


Der Pistolengriff ist steil und lässt sich bis Handgröße 8 gut greifen. Größere Hände finden nicht ausreichend Platz, womit sich der kleine Finger dann auf der Unterseite des Pistolengriffes wiederfindet.


Das der Waffe beiliegende (leider nur) 50-Meter-3-Schuss-Werksschussbild wurde mit GECO 55 Grains Vollmantel erstellt und maß elf Millimeter.


Angesichts des 1-9"-Dralls müsste das CZ 527 vor allem für Munition mit schweren Geschossen von 68 bis 75 Grains prädestiniert sein.

CZ 527 Varmint in .223 Remington - das Fazit

Das Modell 572 Varmint ist eine ordentlich verarbeitete Büchse, die sich auf das Wesentliche konzentriert, was sich bei einem Anschaffungspreis von erfreulichen 950,- Euro in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlägt.


Allerdings trübten der kurze Hinterschaft, ein ab Werk hart stehender Abzug, die nicht geschmeidig laufende Kammer und der schwergängige Magazinauslöser etwas die Schießfreude.


Um den Schaft verlängern zu lassen, ist der Gang zum Fachmann Pflicht. Vielleicht überdenkt der Hersteller dies und liefert die Büchse mit längerem Schaft (370 mm) aus, denn einen Schaft kürzen ist viel schneller erledigt als einen zu verlängern. Aufgrund des Einsatzgebietes der Waffe wird eine offene Visierung nicht vermisst.


Die Büchse ist neben .223 Remington auch in .17 Rem., .17 Hornet, .204 Ruger oder .222 Rem. erhältlich. Für Jagdscheinausbilder bietet sie sich als Trainingsgewehr aufgrund von Preis, Präzision, Vielseitigkeit (Schaft für Rechts- und Linkshänder geeignet) und der bewährten Zuverlässigkeit und Robustheit geradezu an. Das Gewicht der Büchse, die Schaftform und -länge kommt besonders Jagdscheinanwärterinnen entgegen.


52 Grains Premier Match des CZ 527 Varmint in .223 Remington
Die Remington 52 Grains Premier Match brachte mit 18 mm die beste Schussleistung.
Der Flintenabzug des CZ 527 Varmint in .223 Remington
Der Direktabzug des CZ 527 Varmint in .223 Remington wies eine sehr gute Charakteristik auf, jedoch war die Werkeinstellung mit 2.400 Gramm hoch.
CZ 527 Varmint
Technische Daten


HerstellerCZ (Česká Zbrojovka)
ModellCZ 527 Varmint
TypRepetierbüchse
Kaliber.223 Remington
SystemRepetierer mit manuellem Schloss
AbzugDirektabzug, Abzugsgewicht: 2.400 Gramm
SicherungExterne, manuelle Sicherung auf Abzug und Kammer
Kapazität5 Patronen
LaufLauflänge: 61 cm, 1-9" Drall, Mündungsdurchmesser 18 mm
VisierungPrismen-Schiene für Montagen
Gesamtlänge110 cm
Gewicht3.628 Gramm
MaterialTestmodell: Schichtholzschaft, Stahlblech-Magazin
Preis950,- Euro - CZ 527 Varmint



Unsere Testwaffe wurde uns vom Großhandelsunternehmen AKAH, Albrecht Kind GmbH zu Verfügung gestellt, das CZ-Produkte über den Fachhandel vertreibt:


AKAH, Albrecht Kind GmbH

www.akah.de

[email protected]


Von der Helmut Hofmann GmbH stammt das Leupold-Testzielfernrohr:


Helmut Hofmann GmbH

www.helmuthofmann.de

[email protected]


Von G. Recknagel e.K. stammt die die Aufkipp-Montage:


Recknagel e.K.

www.recknagel.de

[email protected]

Weitere Informationen zu dem Jagdgewehr CZ-527 Varmint finden Sie direkt auf der Webseite des Waffenherstellers CZ.

Den kompletten Artikel zum Test der CZ 527 Varmint in .223 Remington gibt es in der Ausgabe von caliber 2/2017. Dort finden Sie auch unter anderem die Schussleistungstabelle mit verschiedener Munition. Im VS Medien Online-Shop können Sie die Ausgabe bequem nachbestellen.



Ein all4shooters-Beitrag von 


Diesen Artikel bewertenTest: CZ 527 Varmint Repetierbüchse für die Jagd in .223 Remington 5.0 (5 Bewertungen)
Drucken

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.

Akzeptieren